E-Information

Wer darf die Prüfungen durchführen?

TRBS 1203 Befähigte Personen

 

Berufsausbildung

Die befähigte Person für die Prüfung zum Schutz vor elektrischer Gefährdungen muss eine elektrotechnische Berufsausbildung abgeschlossen haben, ein abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik oder eine andere für die vorgesehenen Prüfaufgaben ausreichende elektrotechnische Qualifikation besitzen.

 

Berufserfahrung

Die befähigte Person für die Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen muss eine mindestens einjährige Erfahrung mit der Errichtung, dem Zusammenbau oder der Instandhaltung von elektrischen Arbeitsmitteln oder Anlagen besitzen.

 

Zeitnahe berufliche Tätigkeit

Die befähigte Person für die Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen muss ihre Kenntnisse der Elektrotechnik aktualisieren, z.B. durch Teilnahme an Schulungen oder an einem einschlägigen Erfahrungsaustausch.

X